Wie schreibe ich eine Rechnung?

Eine Rechnung ist jedes Dokument, mit dem über eine Leistung abgerechnet wird. Unerheblich ist, wie das Dokument im Geschäftsverkehr bezeichnet wird. Rechnungen können sowohl auf Papier als auch - vorbehaltlich der Zustimmung des Empfängers - auf elektronischem Weg übermittelt werden.

Welche Rechnungsangaben sind erforderlich?

Die Rechnung für eine bereits erbrachte Leistung muss die folgenden Angaben haben:

  • Vollständiger Name und vollständige Anschrift des leistenden Unternehmers

    sowie des Leistungsempfängers

  • Richtige Steuernummer oder richtige (deutsche) UST-IdNr. des leistenden

    Unternehmers

  • Menge und handelsübliche Bezeichnung des Liefergegenstandes

  • Ausstellungsdatum der Rechnung (Rechnungsdatum)

  • Rechnungsnummer

  • Anzuwendender Umsatzsteuersatz

  • Zeitpunkt der Lieferung oder der sonstigen Leistung

  • Entgeld für die Lieferung oder sonstige Leistung (Netto-Rechnungsbetrag)

  • Umsatzsteuerbetrag, der auf das Entgeld entfällt

  • Bei innergemeinschaftlichen Lieferungen ist die USt-IdNr. des Leistenden und

    die USt-IdNr. des Leistungsempfängers anzugeben.